Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Standortentwicklung

Charlottenburg: Spie baut für Vattenfall Eurofiber Glasfasernetz aus

SPIE schafft mit der Genehmigungs- und Ausführungsplanung die Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes in der Hauptstadt.

Spie hat von Vattenfall Eurofiber, einem Joint Venture zum Ausbau eines hochleistungsfähigen Glasfasernetzes in Berlin, den Auftrag erhalten, die Voraussetzungen für den Glasfasernetzausbau zu schaffen. Für eine smartere Hauptstadt rüstet Vattenfall Eurofiber 500.000 Berliner Haushalte mit Glasfaseranschlüssen aus. Das Projekt ist das erste, das Vattenfall Eurofiber und der Multitechnik-Dienstleister gemeinsam realisieren.

Das Ausbaugebiet in Berlin-Charlottenburg ist eines von über 200 von Vattenfall Eurofiber in der Hauptstadt. Neben dem Einholen von Genehmigungen legt das Team um Projektleiter Tobias Feitsch auch die technischen Parameter und Spezifika für den Glasfaserausbau unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen sowie der Material- und Planungsvorgaben des Auftraggebers fest. Hierzu gehören die Verlegeverfahren, aber auch die Auswahl der passenden Rohr- und Kabeltypen sowie das Anfertigen der Spleißpläne. Die hohe Anzahl bereits vorhandener Leitungsmedien im Erdreich Berlins stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar. „Eine große Aufgabe ist die Aufbereitung der Planungsdaten in einem kundendefinierten Zielformat, um den fehlerfreien Import des komplexen sowie heterogenen Datenmodells ins Netzmanagementsystem zu gewährleisten“, erklärt Spie Projektleiter Tobias Feitsch.