Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  12. Februar 2020

Rekordjahr für Engel & Völkers Commercial Berlin

900 Mio. Euro Transaktionsvolumen

Das Investment-Team von Engel & Völkers Commercial in Berlin blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück: Erstmals verzeichneten die Investment-Experten ein Transaktionsvolumen von ca. 900 Mio. Euro.

„Das Investoreninteresse an Immobilien in Berlin ist anhaltend hoch. Trotz der herausfordernden politischen Lage konnte der Berliner Immobilienmarkt über alle Assetklassen hinweg outperformen“, so Ali Murat Asefoglu, Bereichsleiter Investment und Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers Commercial in Berlin.

Rund 56% des Transaktionsvolumens durch die Assetklasse Wohnen
Mit ca. 550 Mio. Euro entfielen rund 56 % des Gesamtvolumens auf die Assetklasse Wohnen; trotz der zunehmenden politischen Regulierungen in Berlin, da Neubauprojekte etwa durch den Mietendeckel nicht betroffen sind. Stark gefragt war zudem die Assetklasse Office mit rund 43 % des Transaktionsvolumens.

Rund die Hälfte Off-Market
Rund 48 % der Transaktionen wurden im Asset-Forward-Deal abgeschlossen, gefolgt von rund einem Drittel Asset Deals (35 %). Rund 17 % der Abschlüsse erzielten die Investment-Experten im Share Forward Deal.

Investment-Standort Berlin erreicht historisch hohes Transaktionsvolumen
Der Berliner Investmentmarkt verzeichnete insgesamt im Vergleich zum Vorjahr ein rund 70 % höheres Transaktionsvolumen von ca. 12 Mrd. Euro. Mit ca. 8,65 Mrd. Euro stellen Büroimmobilien die mit Abstand begehrteste Assetklasse dar.

„Für 2020 rechnen wir ebenfalls mit einem überdurchschnittlichen, wenn auch etwas niedrigeren Transaktionsvolumen“, so Ali Murat Asefoglu. „Bedingt insbesondere durch die anhaltende Niedrigzinspolitik, eine Rekordzahl an Projektentwicklungen sowie Berlins wachsendem Status als Start-up-Hauptstadt Europas“.
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2020