Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  06. Dezember 2018

Ardian schlägt zum vierten Mal zu

Die Ardian Real Estate hat gemeinsam mit einem Co-Investor eine Berliner Büroimmobilie in direkter Nähe zum Potsdamer Platz erworben und damit ihren vierten Deal für ihren Real Estate Europe Fund (AREEF) in Deutschland finalisiert. Verkäufer der „TeleCity“ in der Lützowstraße ist ein von J.P. Morgan Asset Management gemanagter Fonds, der das Büroensemble seit Ende 2016 im Bestand hält #link(78755)#. Über die finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das Gebäude in der Lützowstraße 105-106 verfügt über rund 30.000 m² Mietfläche sowie mehr als 200 Parkplätze. Der im Jahr 1974 errichtete Komplex wurde zuletzt im Jahr 2000 renoviert. Der neue Eigentümer wird den Gebäudekomplex bis Ende 2019 nochmals umfassend modernisieren. Dank der nur wenige Gehminuten entfernten U-Bahnstation Gleisdreieck ist die Immobilie hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Der Komplex besteht aus einem Hauptgebäude mit sechs Stockwerken und einem elfstöckigen Turm. Im zugehörigen Parkhaus befinden sich mehr als 200 Parkplätze. Derzeit ist das Objekt zu 87 Prozent an mehr als zehn Unternehmen vermietet. Langfristiger Hauptmieter ist der Internetprovider I/P/B. Ein bedeutender Teil der Mietflächen steht in den kommenden Jahren zur Verlängerung oder Neuvermietung an.

„Die hohe Büroflächennachfrage in Berlin Mitte bei zugleich geringen Leerständen ermöglichen bedeutendes Miet- und Wertwachstumspotenzial für moderne und attraktive Objekte wie dem nun von uns erworbenen Bürokomplex in der Lützowstraße. Wir werden unsere Asset Management-Expertise dabei wertschöpfend und im Sinne der Mieter einbringen. Berlin ist bekannt für seine florierende und vielfältige Unternehmenslandschaft und damit ein Fokusmarkt für den AREEF, der attraktive Core Plus- und Value Add-Objekte in europäischen Kernstädten erwirbt und entwickelt. Insbesondere freut uns, dass wir mit dieser Transaktion das erste Co-Investment in Deutschland mit einem Investor aus unserem Real Estate Fonds realisieren“, so Bernd Haggenmüller, Managing Director Real Estate bei Ardian.

Zu den weiteren bislang von Ardian Real Estate getätigten Investitionen gehören ein Bürogebäude in der Berliner Spichernstraße, dass der Investor erst im September von Conren übernommen hat #link(89773)#, sowie die Bürokomplexe Konrad und Heinemann Bogen in München [wir berichteten]. Neben den deutschen Immobilien besteht das Portfolio aus vier Pariser Bürogebäuden sowie ein italienisches Portfolio mit Büroimmobilien in Mailand und Rom. Der Investitionsschwerpunkt des AREEF liegt auf Transaktionen mit einem Volumen zwischen 50 und 150 Millionen Euro.
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2018