Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  25. März 2020

Corona-Krise führt zu Flucht in Sachwerte

Möglicher Profiteur

Der Wohnungsmarkt könnte langfristig zum Profiteur der Krise werden. Tolle Immobilien Berlin geht davon aus, dass die Corona-Krise zu einer Flucht in Sachwerte sowohl bei privaten als auch institutionellen Anlegern in den nächsten drei Jahren führen wird.

„Wir sehen gerade, dass die Verbreitung des Corona-Virus zu immensen Auswirkungen und Turbulenzen auf den Kapitalmärkten führt. In einer solchen Situation profitieren immer Sachwerte wie Immobilien und ganz besonders das Thema Wohnen. Denn jeder braucht – gerade auch in schlechten Zeiten – buchstäblich ein Dach über dem Kopf“, so Corvin Tolle, geschäftsführender Gesellschafter von Tolle Immobilien.

In den nächsten Wochen wird laut Tolle aber natürlich die Dynamik auf den Wohnimmobilienmärkten stark nachlassen, besonders auf der Nachfrage-Seite. „Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass wir aus einer absoluten Boom-Phase kommen“, so Tolle. Deswegen geht der Marktexperte auch von weiter stabilen Preisen aus, da das Angebot bislang, wie z.B. in Berlin, sehr gering war – auch wenn jetzt Produkte aufgrund möglicher Liquiditätsengpässe auf den Markt kommen könnten.

„Die Branche gilt als träge und langsam, kann aber die neue Situation dazu nutzen, um im Bereich Digitalisierung stark aufzuholen. Wir haben bereits in neue Vertriebskanäle wie 360-Grad-Besichtungen investiert, um auch in Zeiten wie diesen weiter aktiv sein zu können“, so Tolle abschließend.
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2020